In dieser Veranstaltung werden wir uns mit dem Kleinem dieser Welt auseinandersetzten, beginnend mit Übersichtsaufnahmen mit den Makroobjektiven als Tor in eine andere Welt.

Dort erwartet uns Fotografie mit Lupenfotoobjektiven oder Mikroskopobjektiven am Balgengerät oder vor einem Teleobjektiv. Im Vordergrund steht die wissenschaftliche Darstellung, also die Erkennbarkeit von Objektteilen, aber auch die Schönheit der wunderbaren Details wird nicht zu kurz kommen.

Es werden Frischpräparate von Kleinstlebewesen (z. B. Plankton- krebse und Algen) aus Mooren und aus Fließgewässern (z. B. der Aist) selbst angefertigt.

Zusätzlich stehen Dauerpräparate von Pflanzenschnitten, Schmetterlingsflügeln, Diatomeen … zur Verfügung.

Kursbeschreibung

Möglichkeiten der Ausrüstung und die Varianten der Kameraadaption Spezielle Anforderungen der Präparate für die Fotografie Grundlagen und Praxis der Mikrofotografie
Die Bestimmung der Objektgröße

Beleuchtungsarten und Lichtführung
Livebild als unverzichtbares Hilfsmittel
Die Anforderungen an die Bilddaten für das Fokusstacking Praxis in der Fotografie mit Lupenfotoobjektiven
Praxis in der Fotografie im Auflicht
Praxis in der Fotografie im Durchlicht
Praxis im anfertigen eigener Präparate

Es wird drei Arbeitsplätze geben, an denen Sie jeweils zu zweit an der Bewältigung von einer Aufgabe arbeiten werden. Wir werden aber auch vor Ort fotografieren oder die Proben mit der Lupe oder dem Mikroskop auf Fototauglichkeit untersuchen.

Mit dieser Veranstaltung richte ich mich an Liebhaber des Kleinen ebenso wie an Biologen oder Biologielehren sowie an FotografInnen, die immer schon wissen wollten, was jenseits von 1:1 zu finden ist. Es ist nicht nötig eine derartige Ausrüstung (Mikroskop, Lupenobjektiv …), zu besitzen. Ich werde die entsprechende Ausrüstung mitbrin- gen und es werden die RAW-Daten den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Mitzubringen

Eigene digitale Spiegelreflexkamera mit manuellen Einstellmöglich- keiten (Bedienungsanleitung mitnehmen!)
Makroobjektiv, Stativ
Batterien für Kamera und Blitzgerät

Laptop oder Standrechner mit Bildschirm
Gute Laune
Die benötigte Software ist als Downloadversion von den Herstellern im Internet verfügbar.
Sollten Sie über eine eigene Ausrüstung (Mikroskop, Lupenfoto- objektiv…) verfügen, können Sie diese natürlich gerne mitbringen. Wir gehen in die Natur, daher sind adäquates Schuhwerk und Kleidung erforderlich! Kein Exkursionsziel ist weiter als 1 km vom Auto entfernt.

Kursleiter

Gerhard Zimmert

TeilnehmerInnen

max. 6 Personen

Termin

23. – 28. August 2015 (Anreise Sonntag ab 17.00 Uhr)

Anmeldung

Veranstaltungsort

Schloss Weinberg, Kefermarkt

Preis

€ 580,- inkl. 10% MwSt.  (inkl. Pausengetränke)

(Nicht in der Teilnahmegebühr enthalten sind Materialkosten, Übernachtung und Verpflegung)